我朋友说的很好:hard to say... i usually love separate tracks. Jahrhundert unserer Zeitrechnung wurden sie lediglich mündlich weitergegeben. Tales From Topographic Oceans, an Album by Yes. And I said 'poetic', which means this is not a geology paper - Yes have observed myths and dreams from all over the world in telling their tale, Egyptian, Mayan, Aztec, as well as modern meditations, … Based on a footnote from Biography of a Yogi – a 1946 book describing the four bodies of Hindu text – TFTO ’s concept is coated in more self indulgence than the Oscars. Das Album wurde im Jahr 2003 von Rhino Records remastert und wiederveröffentlicht. Am ehesten lassen sich Begriffe wie „Sinfonie“ (mit der klassischen Einteilung in vier Sätze), „Suite“ oder „Liederzyklus“ auf das Album anwenden. Über der Pyramide befinden sich Albumtitel und Yes-Logo. K 80001; Vinyl LP). Die vedischen Texte sind die ältesten Texte indischer religiöser Literatur und stammen in ihren ältesten Teilen aus dem 18. You may wish to ask factual questions about Tales from Topographic Oceans at the Reference desk, discuss relevant Wikipedia policy at the Village pump, or ask for help at the Help desk. Nach dem Erfolg von Close to the Edge waren sich alle Bandmitglieder einig, dass man als Nächstes ein Konzeptalbum nie dagewesenen Ausmaßes in Angriff nehmen sollte. Andauernd mussten solche Fehler von seinen Mitarbeitern korrigiert werden, weshalb das fertige Masterband, ähnlich, wie schon bei Close to the Edge, aus vielen kurzen Schnipseln zusammengesetzt war. My vote without a doubt goes to "The revealing science of God", Although still not "Close to the edge" I enjoy this piece a lot, wonderful melodic guitar, that odd spoken word into, and Rick wakemans excellent synth freak out at the end! Ritual (Nous Sommes Du Soleil) ist neben The Ancient der abwechslungsreichste Teil, er umfasst improvisierte Passagen ebenso wie durchkomponierte Songteile, Perkussionteile, während derer jedes Bandmitglied ein Schlaginstrument spielte, und sogar ein Basssolo. The Revealing Science of God - Dance of the Dawn - 00:00 02. Postado por luiz às 16:55. There are a lot of trolls who call it the worst album ever, but it's actually one of the greatest albums ever. Progarchives.com has always (since 2002) ... Tales from Topographic Oceans, and Relayer, Going for the One seemed too commercial or pedestrian. Doch Wakeman hatte bereits beschlossen, die Band zu verlassen. Gitarrist Steve Howe sieht bis heute viele seiner besten Gitarrenstücke auf Tales. Von links „schwimmen“ fünf Fische in den Vordergrund, zumindest einer davon ist mittlerweile ausgestorben, ein Knochenfisch. Tales From Topographic Oceans, die ich damals nur in ausschnitten und nie zur gänze hörte, konnte dagegen nur abfallen! Es ist das erste Yes-Album, das Gold-Status errang. Jon Anderson hielt seine Mitmusiker dazu an, während der Close-to-the-Edge-Tour über ein Thema für das Album nachzudenken. Tales from Topographic Oceans (1973) | churned out by Dave Marsh and his ilk. From Progarchives.com, the ultimate progressive rock music website. But in a 2016 interview, Steve Howe looked back on Tales as “a wonderful project where we went to the end of the earth to do it. Perhaps the most notorious offender was Yes' Tales From Topographic Oceans album: it was seen by many as a clear drop in quality from their previous efforts, and it taxed listeners' patience by stretching a total of four songs over 2 LPs. 73. Poll Question: What do you think is the greatest song on the infamous yes record? Zudem sieht Wakeman an vielen Stellen Füllmaterial, das man besser weggelassen hätte. "TALES FROM TOPOGRAPHIC OCEANS" is the sixth studio album from the English progressive rock band Yes, released in December 1973 on Atlantic Records. jetzt, mit einem abstand von fast 40 jahren höhre ich TFTO zum erstenmal vollständig auf vinyl und ich gestehe, ich bin fasziniert. Never really got into The Ancient, but the other two are also great. Tales from Topographic Oceans is one of those niche albums like Third and Zeit that take a long time to grow on someone, but once done it is a classic. Ein wesentliches Merkmal von Yes war zur Zeit der Entstehung dieses Albums ein permanenter Wechsel der Musiker. Genres: Progressive Rock, Symphonic Prog. Dieses Konzept hatte der Viergliederung der shastrischen Schriften entsprechend vier Teile, die auf vier Vinylseiten verteilt wurden. When he brought it home and I seen the cover, I thought this is gonna be good! "Tales from Topographic Oceans" mérite bien son titre, il s’agit d’un océan de musique, de quatre morceaux-fleuves, qui font preuve d’expérimentations sophistiquées, d’un nombre incroyable de thèmes et de développements, qui le font l’égal d’une symphonie. I think it's fair to say that you need to be a committed Yes fan to fully appreciate it. The Revealing Science of God - Dance of the Dawn (20:23) Anderson introduz a dança do amanhecer, dividida em: amanhecer da luz; amanhecer do pensamento, amanhecer do nosso poder e amanhecer do amor. To me this has the DNA of Going For The One and Tales From Topographic Oceans. Magnification (2001) | Tales from Topographic Oceans is the sixth studio album from the English rock band Yes, released as a double album on 7 December 1973 by Atlantic Records.It is a concept album based on singer Jon Anderson's interpretation of a footnote in Autobiography of a Yogi (1946) by Paramahansa Yogananda that describes four bodies of Hindu texts, collectively named the shastras. in its entirety, plus sides one and four from Tales From Topographic Oceans.The release date will be 24th November 2017 and availbale in the following formats: Double-CD and a Triple-LP along with special edition signed copies. Presented as a double album with one track on each side, its concept is based on singer Jon Anderson ’s interpretation of four Shastric scriptures from a footnote in Autobiography of a Yogi by Paramahansa Yogananda. Deutlich zu sehen ist, dass Anderson die Titel der Stücke direkt aus dem Text der Fußnote nimmt. Keys to Ascension 2 (1997) | O ano é 1974, a banda é o Yes, o foco do show é o álbum “Tales From Topographic Oceans” lançado em 1973 e mais uma vez, graças aos amigos do blog, vamos ficar diante de um brilhante espetáculo, chamado, “The Tour Of The Oceans”. Daniel Gildenlow and Nad Sylvan contribute backing vocals.The album consists of 4 epic length tracks. Genres: Progressive Rock, Symphonic Prog. Audio comparisons of three different pressings of Yes' Tales from Topographic Oceans. When he brought it home and I seen the cover, I thought this is gonna be good! Nur die Grundidee von Tales from Topographic Oceans geht auf die indische Kultur zurück. User Ratings (0) Your Rating. There was a similar poll some time ago, then I picked Ritual, and I hasn't really changed my opinion. Veröffentlicht kurz vor Weihnachten 1973 in England, wurde es das erste Nummer 1 Album 1974, während ein etwas späterer Veröffentlichungs-Termin in den USA das Album bis auf Platz 6 der … Auch der Toningenieur Eddie Offord war keine große Hilfe in dieser Situation; nahezu ununterbrochen high, warf er gelungenes Material immer wieder versehentlich in den Papierkorb, während Misslungenes und Verworfenes verwendet wurde. View credits, reviews, tracks and shop for the 2014 Paper sleeve 7"-size SACD release of Tales From Topographic Oceans on Discogs. Die dritte Textgruppe heißt Purana („Allegorien aus uralten Zeiten“, man denke an The Ancient) und besteht aus 18 meist gleich aufgebauten Teilen, Liedern von Kriegern und Barden aus dem ersten Jahrtausend vor Christus. November 1973 durch das Verzehren eines indischen Currygerichts – Anspielung sowohl auf das ambitionierte Konzept von „Tales“ als auch auf die für den Keyboarder wenig anspruchsvollen Passagen während „The Remembering“ – weithin sichtbar kommentierte. Während einer kurzen Japan-Tournee vom 8. bis zum 14. Er sollte jedoch während der Arbeit an dem Album Going for the One im November 1976 zu Yes zurückkehren. The SHRUTIS are the ‚directly heard‘ or ‚revealed‘ scriptures, the VEDAS. From Progarchives.com, the ultimate progressive rock music website. Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung: Angaben zum Coverbild auf Roger Deans Website, englische Website mit Erläuterungen zu Yes' Covern, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tales_from_Topographic_Oceans&oldid=204764770, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Analog ist Tales in vier Stücke eingeteilt. This page is not a forum for general discussion about Tales from Topographic Oceans.Any such comments may be removed or refactored.Please limit discussion to improvement of this article. For instance, Progarchives' metal team is quite cool because that team members know the metal genres perfectly, and as they know how to classify the bands, they have little to do with the teams like "Avant-Prog Team" and (or) "Eclectic Prog Team" i.e. Die tantrischen Schriften sind Offenbarungen Shivas. A couple of years ago when I got big into yes my dad decided to go over to his mams house to get his "Tales from topographic oceans" vinyl for me, as I already had "Close to the edge" and "Going for the one". Yes (1969) | Tales from Topographic Oceans . "Tales From Topographic Oceans" is a concept album based upon Jon Anderson's interpretation of four Shastric scriptures from Paramhansa Yoganada's "Autobiography of a Yogi". Wakeman befürchtete zurecht, dass die Fans sich von der Fülle an neuem Material (das zu Beginn der Tour viele noch gar nicht kannten) überfordert fühlen könnten. Die Sternbilder sind die der fünf Yes-Musiker. Der vierte Teil, Tantra, befasst sich mit Riten und Ritualen (der vierte Teil von Tales heißt Ritual). Wakeman kritisiert bis heute, dass der Mangel an solider Vorbereitung dazu führte, dass das Album an vielen Stellen durch minderwertiges Material auf die jeweils 20 Minuten aufgeblasen wurde. It was such a controversial album in the eyes of keyboardist Rick Wakeman that he … Puranas handeln oft von fünf verschiedenen Themen: Kosmogonie, Zerstörung und Neuerschaffung, Genealogie der Götter, Manvantara-Perioden, Genealogie der Könige. Uruk_hai : Not so amazing, but still really good "Tales from topographic oceans" was released in 1973, it was the first album not including Bill BRUFORD in the line-up and it was conceived as a double LP with just one very long song on each one of the four sides of the album. Jon Anderson hatte die inhaltliche Inspiration für die vier Stücke von Tales from Topographic Oceans aus einem Buch, das ihm Jamie Muir empfohlen hatte. Sie bestehen aus vier Teilen, Samhitas (Sammlungen) genannt, der Rigveda (religiös-magische Hymnen), der Samaveda (rituelle Gesänge), der Yajurveda (Opferformeln und Mantras) und der Atharvaveda (magische Formeln und Zaubersprüche). Le due opere contengono una parte live , con riproposizione di vecchi classici, e una parte di nuove composizioni sorprendentemente dignitose, in uno … Re Progarchives, I'm afraid that this is not a black and white issue. Close to the Edge (1972) | Die erste Textgruppe, Shruti, umfasst die direkt offenbarten Werke, die Veda (das Wort „Veda“ bedeutet „Wissen“ und ist mit dem deutschen Wort auch verwandt). Keys to Ascension (1996) | Zwei weitere, ebenso lange Stücke blieben noch skizzenhaft. Auch sind die vier Teile nicht gleich strukturiert, Aufbauschemata reichen von einer überdimensionalen Strophe-Refrain-Struktur (The Remembering) bis hin zu einer ABC-Einteilung (The Ancient). Das Album wurde, trotz seines Erfolges, wegen seines äußerst ambitionierten Konzepts von vielen Medien äußerst kritisch gesehen. [1] Auf S. 117, in Fußnote 6 im 10. Dabei wurde The Revealing Science of God (Dance of the Dawn) von der Band als zugänglichster, am ehesten mit dem Wort „Pop“ in Verbindung zu bringender Teil angesehen. Die Gründe für Wakemans Unzufriedenheit liegen vor allem darin begründet, dass Sänger Jon Anderson und Gitarrist Steve Howe die Kompositionen weitgehend dominierten und den anderen drei Bandmitgliedern kaum Platz zur eigenen Entfaltung ließen. v. Tales would divide opinion amongst fans and critics alike: overblown and … Sie umfassen Lieder, Maximen, Aphorismen und auch Prosa, deren älteste aus dem 18. Nel biennio '96-97 escono due doppi cd (Keys To Ascension 1 e 2), che vedono ricomporsi la brigata di Tales From Topographic Oceans. Jh. Auf vier Datenträgern (drei CDs und eine Blu-ray oder zwei CDs und zwei DVDs) sind neben diversen Stereo-Versionen hochauflösende 5.1 Abmischungen des Albums und Bonus-Tracks enthalten.[2]. 'Tales From Topographic Oceans' is a four-suite, progressive, poetic tapestry depicting the human perception of time and memory, from simple everyday awareness right through to the oldest ages of the earth. Der Text der Fußnote lautet im Original: „Pertaining to the SHASTRAS, literally, ‚sacred books‘, comprising four classes of scripture: the SHRUTI, SMRITI, PURANA, and TANTRA. Um diesen herum wachsen einige Grünpflanzen. with the teams of artificial genres that exist only on Progarchives. Zu jeder dieser Sammlungen gibt es zudem umfassende theologische Erläuterungen (Brahmanas). and the throwbacks in the guitar to the first couple of songs is interesting. Züge früher Weltmusik lassen sich aber in der Klanggestalt des Werks aufzeigen, so in den treibenden Rhythmen am Beginn von The Ancient oder in den Sitar-Klängen Steve Howes. Featured peformers: Jon Anderson (vocals, timpani, harp, tambourine, lyrics), Steve Howe (electric guitar, acoustic guitar, timpani, backing vocals, lyrics), Chris Squire (bass, timpani, … Add to Custom List. Wenn seine Mitarbeit nicht benötigt wurde, ging er an die Bar oder warf einige Darts im Nebenraum. FULL ALBUM ACTION: Yes - Tales From Topographic Oceans, released on this day in 1973. https://www.youtube.com/watch?v=CtCuh99yOPc Tales from Topographic Oceans was released in December 1973 to pretty universal condemnation by the music press. Rick Wakeman, den die Arbeit an dem Konzeptwerk, an dessen Konzeption er nur am Rande beteiligt war, zeitweilig frustriert hatte, erwähnte später in Interviews, dass er The revealing science of God und Teile von The Ancient sehr genossen habe, aber nie ein Fan dieses Albums werden würde: Es sei 30 Minuten zu lang, 60 Minuten wären genug. Doch Squire und Wakeman wehrten sich erfolgreich, und die Band ging in ELPs Manticore-Studios und danach in die Morgan Studios in London, um an den Stücken zu feilen und das Album aufzunehmen. The Ancient (Giants under the Sun) beginnt mit einem etwa 10 Minuten in Anspruch nehmenden rhythmusdominierten Teil, über den Steve Howe auf einer Pedal-Steel-Gitarre improvisiert, endet aber mit einer stillen Songpassage zur akustischen Gitarre. Today marks the 46th anniversary of YES (official)’s Tales From Topographic Oceans album! Veröffentlichung bearbeiten Alle Versionen dieser Veröffentlichung Daten sind korrekt . After 'Close to the Edge' it's probably my top Yes track. So machte das britische Musikmagazin Sounds mit der Überschrift „Yes: Wishy Washy Tales From The Deep“ auf, und der Melody Maker fasste seinen Kommentar mit einem einfachen „NO“ zusammen. All right, Tales from Topographic Oceans isn’t “the worst album in rock history”, or whatever other hyperbolic anti-prog B.S. Tales from Topographic Oceans war und bleibt eines der ambitioniertesten, ausgedehntesten, experimentellsten und erfolgreichsten Album der so genannten klassischen Ära der Rock Musik. Tracklist : 01. Die Shastras werden also traditionell in vier Gruppen eingeteilt: Shruti, Smriti (nicht „Suritis“, wie im Cover des Albums vermerkt), Purana und Tantra. April 1973 in Savannah nahmen Anderson und Howe das bisher vorhandene Material auf Kassetten auf und entwarfen Skizzen für die Struktur der vier überlangen Songs. Während Bassist Chris Squire, mit dem Anderson bereits zuvor öfters heftig aneinandergeraten war, lediglich sehr zurückhaltend reagierte, gab Keyboarder Rick Wakeman seinem Missfallen von Beginn an deutlich Ausdruck. In the grand old days of prog, especially with Yes, there was a wisdom and comfort in everything they brought to us. Lyrically, Tales From Topographic Oceans is a needlessly complex, irritatingly ostentatious and ultimately incomprehensible mess. 4.5 Antworten 2 Antworten anzeigen Mich bei Antworten benachrichtigen 5 Helpful [r981938] Veröffentlichung. Turns out, much as I hate to admit it, I was the one who was wrong. Tales From Topographic Oceans (1973) Yes: Capa 71: Minha apreciação (1 a 5) * * * * *: Tales From Topographic Oceans… Um duplo álbum maravilhoso, épico, repleto de sons fantásticos para partir à descoberta a cada nova audição mas desde já faço saber aos iniciados em Yes que não será tão fácil como isso para lá chegar… Von den im Brahma-vaivartta Purana genannten 400.000 Puranas werden 18 als Haupt-Puranas angesehen, wiederum unterteilt in drei Gruppen, Brahma, Vishnu und Shiva. “To me, Tales From Topographic Oceans was a very free spirited album.